AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vorbemerkung zum Bodanbürger-Markt für Getränke

A) Kooperation des Bodanbürger e.V. mit dem Weinkauff Getränkemarkt Allensbach

Der Bodanbürger-Markt für Getränke ist eine Kooperation zwischen dem Bodanbürger e.V. und dem Weinkauff Getränkemarkt Allensbach. Der Bodanbürger e.V. ermöglicht Bestellungen für Getränke und vermittelt diese an den Weinkauff Getränkemarkt Allensbach. Der Weinkauff Getränkemarkt nimmt die vermittelten Bestellungen als Aufträge der jeweiligen Endkunden entgegen, beliefert die Endkunden mit seinem Heimlieferservice und führt auch das Inkasso durch. Der Bodanbürger e.V. tritt mit dem Bodanbürger-Markt für Getränke lediglich als Vermittler von Bestellungen/Aufträgen zwischen Endkunde und dem Weinkauff Getränkemarkt auf.

B) Akzeptanz und Liefergebiet für Bestellungen

Bestellungen können nur für die Bodanbürger-Region, also das Gebiet zwischen Konstanz und Radolfzell am Bodensee entgegen genommen werden. Der Heimlieferservice ist auf diese Region begrenzt. Lieferungen oder Versand in Orte außerhalb dieser Region sind nicht möglich.

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Bodanbürger e.V. und dem Besteller im Bodanbürger-Markt des Bodanbürger e.V., auch für alle zukünftigen Geschäfte, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung hier veröffentlichten gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Bodanbürger e.V. nicht an, es sei denn, der Bodanbürger e.V. hätte ausdrücklich und schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsabschluss und Rücktritt

Der Bodanbürger e.V. verpflichtet sich, die Bestellung des Bestellers zu den im Bodanbürger-Markt bzw. in Bestelllisten genannten Bedingungen entgegen zu nehmen und als Auftrag des Besteller an die Lieferanten weiterzuleiten.

Bei Teilen des Sortiments, z.B. Getränken, gibt der Verein Ihre Bestellung als Einkaufsauftrag an den Lieferanten weiter. Der Heimlieferservice liefert dann Ihre Bestellung bis ins Haus. Sie bezahlen entweder bar unmittelbar beim Fahrer / bei der Fahrerin oder auf Wunsch auch gegen Rechnung.

Bei anderen Teilen des Sortiments, z.B. Konstanzer Tragetaschen und Ansichtskarten, hat der Verein die Artikel selbst herstellen lassen und im kleinen Lager vorrätig. Sie können die Artikel abholen oder sich per DHL zusenden lassen. Sie bezahlen bar bei Abholung oder gegen Rechnung.

Nochmals andere Teile des Sortiments, z.B. Bodensee-Wandkalender, besorgen wir von ausgewählten Lieferanten und halten sie zur Abholung für Sie bereit oder senden Ihnen diese per DHL zu.. Auch hier bezahlen Sie bar bei Abholung oder gegen Rechnung.

Falls der Lieferant die bestellte Ware nicht liefert, ist der Bodanbürger e.V. ebenfalls zum Rücktritt von der Bestellung berechtigt.

Widerrufsbelehrung: Aufgrund des gesetzlichen Widerrufrechts kommt durch Ihre Bestellung und deren Annahme seitens des Bodanbürger e.V. zunächst ein schwebend wirksames Vertragsverhältnis zustande. Sie können das Vertragsverhältnis innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, eMail) oder durch Rücksendung der Kaufsache widerrufen. Die Frist beginnt mit Eingang der Ware bei Ihnen, frühestens jedoch mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufes oder der Ware. Gerne können Sie unser Widerrufsformular benutzen:

Widerrufsformular für den Bodanbürger-Markt (pdf-Datei)

Dieser Widerruf ist zu richten an:

Bodanbürger e.V., c/o Wolfgang Flick, Augustaweg 6, D-78465 Konstanz, Fax: +49-(0)7531-697173, eMail: kontakt@bodanbuerger-markt.de.

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur im verschlechterten Zustand zurück gewähren, müssen Sie insoweit Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurück zu führen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was den Wert der Ware beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurück zu senden. Ist eine Rücksendung der Ware wegen des Gewichtes oder Sperrigkeit als Paket nicht möglich, genügt es, wenn Sie innerhalb der 14-Tagesfrist ein schriftliches Rücknahmeverlangen an den Bodanbürger e.V. ab Eingang der Ware senden. Bei der Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu EUR 40,00 beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht.

§ 3 Lieferung

Bei Getränkebestellungen erfolgt die Lieferung ausschließlich über den Heimlieferservice des Lieferanten. Die Wochentage für die Auslieferung an Ihre Lieferadresse sind im Bodanbürger-Markt online unter — Informationen > Versand und Kosten — veröffentlicht. Sie können bei der Bestellung den Liefertermin, eine Uhrzeit und eine alternative Deponierung der Lieferung angeben, falls niemand zuhause ist.

Bei allen anderen Produktangeboten können Sie Ihre bestellte Ware entweder im Bodanbürgerbüro in Konstanz-Litzelstetten abholen oder sich gegen eine Liefergebühr per DHL zuschicken lassen. Die Lieferung per DHL können Sie einfach als Shop-Artikel zusätzlich in Ihren Warenkorb aufnehmen.

§ 4 Fälligkeit, Zahlung und Zahlungsverzug

Der Kaufpreis wird mit Lieferung bzw. Abholung fällig. Der Besteller kann den Kaufpreis über die auf der Bestellkarte bzw. online im Warenkorb- und Bestellsystem zur Verfügung gestellten Zahlungsmethoden bezahlen. Die Ware bleibt im Eigentum des Lieferanten, bis die vollständige Zahlung vom Besteller an den Lieferanten erfolgt ist.

§ 5 Aufrechnung und Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Bodanbüregr e.V. oder dem Lieferanten anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller bestehenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Lieferanten.

§ 7 Mängelgewährleistung und Haftung

Liegt ein vom Bodanbürger e.V. oder dem Lieferanten zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, ist der Bodanbürger e.V. bzw. der Lieferant nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Ist der Bodanbürger e.V. bzw. der Lieferant zur Mängelbeseitigung / Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die der Bodanbürger e.V. bzw. der Lieferant zu vertreten hat oder schlägt in sonstiger Weise die Mängelbeseitigung / Ersatzlieferung fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurück zu treten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers, gleich aus welchen Rechtsgründen, ausgeschlossen. Der Bodanbürger e.V. bzw. der Lieferant haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Insbesondere haftet der Bodanbürger e.V. bzw. der Lieferant nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung des Bodanbürger e.V. bzw. des Lieferanten ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Sie gilt ferner nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz, Ansprüche wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft, oder Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung gemäß §§ 463, 480 Abs. 2 BGB geltend macht. Gleiches gilt bei anfänglichem Unvermögen oder zu vertretender Unmöglichkeit.

Sofern der Bodanbürger e.V. bzw. der Lieferant fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sach- und Personenschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

Die Gewährleistungspflicht beträgt zwölf Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Diese Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.

§ 8 Datenschutz

Der Besteller ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Bodanbürger e.V. bzw. den Lieferanten ausführlich unterrichtet worden (siehe  Datenschutz). Der Besteller stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten ausdrücklich zu.

§ 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist Konstanz (Deutschland) am Bodensee.

Seit 09.01.2016 hat die Europäische Union mit der Verordnung Nr. 524/2013 ein Verfahren zur Alternativen Streitbeilegung in Kraft gesetzt. Für die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeite ist eine Online-Plattform eingerichtet worden, die eine alternative Streitbeilegung auf EU-Ebene in Zusammenarbeit mit den nationalen Stellen leisten soll. Beschwerden und Streitfälle können auf dieser Online-Plattform eingereicht werden. Die Adresse dieser Plattform lautet: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter:

Bodanbürger e.V., c/o Wolfgang Flick, Augustaweg 6, D-78465 Konstanz

Tel.: +49-(0)7531-697172, Fax: +49-(0)7531-697173, eMail: kontakt@bodanbuerger-markt.de